Wir suchen Euch!

Zum vergrößern auf's Bild klicken

Besucherzähler

Heute 40

Gestern 45

Insgesamt 31623

Durch einen 3:1 (1:0) Heimerfolg über den SV Sturmvogel Lubmin hat der FC Rot-Weiß Wolgast wichtige drei Punkte im Abstiegskampf der Fußball-Landesklasse eingefahren. So gesehen zeigte sich RW-Trainer Erik Lüdtke zufrieden: „Unsere Taktik ist aufgegangen. Vor allem unsere Defensive um Kapitän Eric Witt hat super funktioniert. Damit haben wir Lubmin meinesachtens  den Zahn gezogen. Der Erfolg gibt der Mannschaft, die zuletzt hart an sich gearbeitet hat,  mit Sicherheit  Aufrieb“. Die Rot-Weißen ergriffen schon in der Anfangsphase die Initiative. Ob Künnemann, Zok, Harwardt, Kollhoff, Adebahr oder Engelmann, sie alle legten  eine enorme Laufbereitschaft und Spielfreude an den Tag, so dass die Gäste-Abwehr immer wieder „ins Schwimmen“ geriet. Zu bemängeln ist lediglich die  Chancenauswertung der Heimelf, bei denen Harwardt (4.), Engelmann (12.) und Zok (17.), schon frühzeitig super Einschussmöglichkeiten vergaben. Somit dauerte es knapp eine halbe Stunde, ehe Kollhoff das Leder zum längst überfälligen Führungstreffer in die Maschen setzte. Während Sturmvogels Angreifer auch in der Folge kaum etwas auf die Reihe brachten, - das Wolgaster Pressing schon kurz hinter der Mittellinie, schmeckten ihnen überhaupt nicht - ließen die Rot-Weißen durch Zok, und dem quirligen Harwardt bis zum Halbzeitpfiff weitere Möglichkeiten ungenutzt. Dafür durfte schon 120 Sekunden nach dem Wechsel gejubelt werden. Künnemann hatte Maß genommen und die Pille ins kurze Eck zum 2.0 eingenetzt. Und weiter ging die Post in Richtung Lubminer Gehäuse ab. Die Belohnung war der Treffer zum 3:0, ein herrliches Geschoss durch Harwardt, direkt in den Winkel. Erst jetzt zeigten die Gäste „Mut zum Risiko“, und kamen letztlich in der Schlussphase noch zum Ehrentreffer. Der junge RW-Schlussmann Neubauer, der zuvor kaum ernsthaft geprüft wurde, aber ansonsten sehr souverän wirkte, hatte gegen den Schuss aus Nahdistanz keine Abwehrmöglichkeit.    

Wolgast: Neubauer; Adebahr, Witt, Piechotka, R. Zimmermann, Engelmann (68. Lanske), Künnemann, Kollhoff, Kopplin, Harwardt (71. L. Kostmann), Zok (90. Oehlert)

Tore: 1:0 Kollhoff (26.), 2:0 Künnemann (47.), 3:0 Harwardt (65.), 3:1 Röder (79.).

 

BERICHT: WD

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen