Wir suchen Euch!

Zum vergrößern auf's Bild klicken

Besucherzähler

Heute 73

Gestern 81

Insgesamt 29996

Die Generalprobe für das Auftaktspiel der neuen Landesklassensaison, im Peene-Stadion gegen Motor Eggesin, ist den Kickern von Rot-Weiß Wolgast  ansprechend gelungen. Mit 3:1 (2:0) setzten sie sich hoch verdient beim HFC Greifswald durch. „ Die Gegenwehr war mir schon fast zu gering. Mit der spielerischen Leistung und dem Gesamtauftritt der Mannschaft, in der noch nicht alle Leistungsträger an Bord waren , konnte ich aber sehr zufrieden sein. Abstriche muss ich nur bei der Chancenverwertung machen, denn der Sieg fiel um einiges zu knapp aus“, betonte Trainer Uwe Schröder. Sein Team beherrschte die Greifswalder von Beginn an nach Belieben und legte recht schnell zwei Tore vor. Kohr, der in der ersten Halbzeit im Deckungszentrum aufgeboten wurde, traf noch die Latte. In der Pause verkündete Schröder einige Positionsänderungen, die dem flüssigen Spiel seiner Schützlinge jedoch keinen Abbruch taten. Die Reserven beim Tore schießen blieben jedoch. Der Kasten des Gastgebers wurde sofort belagert, doch allein Zok hätte zwischen der 47. und 50. Minute auf 5:0 erhöhen können. Ebenso sündigten weitere „Rot-Weiße“ mit dem Abschluss.Der Coach nahm es gelassen: „Wichtiger sind Tore in den Pflichtspielen“. Nach einem Patzer von Theissen gelang dem harmlosen Gegner das Ehrentor. Doch gerade der 23-Jährige Rene´ Theissen bekam ein Sonderlob.“ Er kam aus der Zweiten, ohne jede Vorbereitung und hat seine Aufgaben super gelöst“, so Schröder, der den nie gefährdeten Erfolg, gegen den 13. der Landesklasse Staffel 3 in der letzten Saison, aber nicht überbewerten wollte.

Torfolge: 0:1 Witt (15.Minute), 0:2 Dorosjan (24.), 0:3 Künnemann (56.), 1:3 (72.).

Aufstellung RW: P. Zimmermann – Schneider (57. Kollhoff), Witt, Kohr, Theissen – Lanske, Piechotka -  Künnemann, Adebahr – Zok – Dorosjan (46. Beyene).

 

BERICHT: BB