FC RW Wolgast - SV Siedenbollentin 0:4

Schmerzliche Niederlage für die Landesklassenfußballer des FC Rot-Weiß Wolgast. Die Peenestädter unterlagen dem SV Siedenbollentin mit 0:4 (0:2). Trotz Schmuddelwetter waren gut 100 Zuschauer ins heimische Sportforum gekommen und hofften im Spiel gegen den Tabellenführer zumindest auf etwas Zählbares. Letztlich wurden sie aber enttäuscht. „Wir hatten uns natürlich sehr viel vorgenommen, konnten es aber nicht umsetzen. Nun heißt es unter der Woche Wundenlecken und uns auf das kommende Spiel vorbereiten“, blickte der RW-Coach schon wieder nach vorn. In Wolgast waren gerade sechs Minuten gespielt, da hatte es bereits bei Keeper R. Zimmermann eingeschlagen. Anschließend war das „Wollen“ der Heimelf nicht abzusprechen. Der Ball wanderte geschickt durch die eigenen Reihen, wurde auch mancher Zweikampf mit Bravour bestanden. Doch zwingend war es nicht, was die Hauherren auf dem nassen Kunstrasen zelebrierten. Ob Zok, Kohr, Kollhoff oder Künnemann wurden immer wieder in Tornähe abgeblockt. Aber auch die Gäste rissen keine großen Bäume aus, waren aber zumindest vor dem Wechsel noch einmal erfolgreich... WEITERLESEN

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen