Wir suchen Euch!

Zum vergrößern auf's Bild klicken

Besucherzähler

Heute 34

Gestern 46

Insgesamt 87634

Die Partie war lange Zeit auf des Messers Schneide und wurde erst in der Schlussphase zugunsten der Gastgeber entschieden. Nach dem Spiel sprach RW-Trainer Mirko Hering von einer insgesamt soliden Leistung seiner Schützlinge, die überwiegend bemüht waren, mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Der Wolgaster Verantwortliche haderte aber auch gleichzeitig mit dem Schiedsrichter. „Ich bin mir sicher, mit einem anderen Referee wäre ein Sieg möglich gewesen. Er ahndete das körperlich robuste Spiel des PFV kaum und traf zudem eigenartige Entscheidung. So kann man junge Spieler für den Sport nicht begeistern“, resümierte der Wolgast-Coach verärgert.  

Wolgast: Teßendorf – Mißlitz, Janeck, Keick, Köppen, Buszinski, F. Alofs, D. Alofs.

Eingewechselt: Degenkolbe, Zeise

Tore: 1:0 Achterberg (6.), 1:1 F. Alofs (23,), 2:1 n.g. (30.), 2:2 D. Alofs (40.), 3:2 Achterberg (56.), 4:2 n.g. (60.)

 

BERICHT: WD

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen