Schon kurz nach dem Anpfiff legten die Wolgaster D-Junioren ihren Vorwärtsgang ein. Es dauerte auch nicht lange, dann hatte Lucas-Leon Keick zum 1:0 getroffen. Auch das 2:0 durch John-Robin Saß ließ nicht lange auf sich warten. Die „Rot-Weißen“ waren jetzt so richtig in ihrem Element. Immer wieder wurde mit spielerischen Mitteln das gegnerische Tor angesteuert. Nach knapp einer halben Stunde hieß durch Floris Alofs 3:0 aus Wolgaster Sicht. „Unsere taktische Strategie, hinten sicher stehen und vorn Druck erzeugen, wurde gut umgesetzt“, freute sich RW-Betreuer Ralf Deter. Das muntere Toreschießen ging dann im zweiten Abschnitt erst so richtig los. Geschickt wurde die Lücke gesucht und eingenetzt. So gesehen klingelte es bis zum Schlusspfiff noch weitere siebenmal im Jus-Kasten. Fünf „Buden“ davon gingen auf das Konto von Daan Alofs. Je einmal waren Matti Jarling und Gordon Maass erfolgreich.. Obwohl nur selten geprüft, war Torwart Marcel Teßendorf ein sicherer Rückhalt. Seine grösste Tat vollbrachte der Schlussmann bereits nach 10 Minuten, als er einen Elf entschärfte und damit den Kickers-Ausgleich verhinderte.

 

BERICHT: WD

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen